Mittwoch, 16. August 2017

Auf ewig dein von Eva Völler

Auf ewig dein




von Eva Völler







Name: Auf ewig dein
Autorin: Eva Völler
Verlag: Lübbe
Preis: 15,00€
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 379
Erscheinungsdatum: 21.07.2017
Reihe: Time School 1
ISBN: 978-3-8466-0048-1





Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!« 

                                                                     
 
 

Erst einmal möchte ich mich ganz ganz herzlich bei Bastei Lübbe bedanken! Vor einigen Wochen erreichte mich ein Paket, in dem sich nicht nur das neue Buch von Eva Völler befand, sondern auch ein passender und wirklich hübscher Thermobecher! Ich habe mich riesig über die Überraschung gefreut!


 
Auf ewig dein ist der erste Teil einer neuen Trilogie von Eva Völler! Es soll wieder um Anna und Sebastiano gehen, die Protagonisten aus der „Zeitenzauber“-Trilogie der Autorin gehen! Natürlich könnt ihr dieses Buch hier unabhängig von der Trilogie lesen, das habe ich auch getan, aber wer mehr über Anna und Sebastianos Vergangenheit erfahren möchte, kann die Reihe natürlich auch vorher lesen!

Als ich mit dem Buch begonnen habe, konnte ich erstmal nicht mehr aufhören zu lesen, weil mich die Geschichte und der tolle Schreibstil von der Autorin so sehr in den Bann gezogen haben! Es war so viel Spannung dabei! Was mir besonders gefiel, war dass Eva Völler spezielle Dinge erklärt hat in der Geschichte und das hat es mir als Neueinsteiger um einiges leichter gemacht!
Die Protagonisten Anna und Sebastiano mochte ich sofort beide! Beide wurden gut beschrieben und dargestellt. Bei Anna hat mir sehr gefallen, dass sie ein ziemlich gewissenhafter Mensch ist, aber trotzdem auch sehr gern mal ein Risiko eingeht! Die Geschichte wird übrigens auch aus ihrer Sicht erzählt und so konnte man als Leser ihr Gefühle, Gedanken und auch die Handlungen gut nachvollziehen!
Sebastiano war ein toller männlicher Protagonist! Mir hat seine Denkweise gut gefallen und auch dass er so temperamentvoll war!
In der Geschichte begegnet man außerdem noch Fatima und Ole, die Schüler aus Annas und Sebastianos Zeitreise-Akademie! Die Charaktere haben für mich sehr gut in die Geschichte hineingepasst! Fatimas Selbstsicherheit konnte mich mehr als überzeugen! Ole fand ich am Anfang etwas verschlossen, aber im Verlauf der Geschichte habe ich ihn als liebenswerten Menschen kennengelernt!
Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir total gut und wurde hervorragend umgesetzt! Die Zeitreise-Akademie war für mich etwas komplett neues und damit auch sehr besonders!
Der Schreibstil der Autorin ist toll und konnte mich in seinen Bann ziehen! Eva Völler hat die Protagonisten so toll gestaltet und beschrieben! Es gab auch einige historische Fakten, welche mit in die Geschichte eingebracht wurden! Mir hat das sehr zugesagt, weil mich für so etwas sehr interessiere!
Das Cover finde ich wirklich sehr zauberhaft und passend zur Geschichte gestaltet! Einfach wunderschön!
Ich habe dieses Buch verschlungen! Wer nach einer ganz besonderen Geschichte sucht, dem kann ich nur ans Herz legen, diese hier zu lesen! Ich bin absolut begeistert und kann es kaum erwarte, die Folgebände zu lesen!




Montag, 14. August 2017

Fair Game

Fair game-Lucy&Gabriel



von Monica Murphy




 





Lucy & Gabriel  
Name: Fair game-Lucy&Gabriel
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€
Einband: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 10.07.2017
Originaltitel: IN THE DARK
Serie: Fair-Game-Serie 2
ISBN: 978-3-453-42153-0













Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält ...









Fair game-Lucy&Gabriel ist der zweite Teil einer Trilogie von Monica Murphy. Man kann die Bücher allerdings unabhängig voneinander lesen, da es sich um abgeschlossene Teile handelt! Wie viele von euch wissen, lese ich sehr gern Bücher aus dem Genre New Adult/Contemporary Romance, weswegen ich mich sehr auf das neue Buch von Monica Murphy gefreut habe!
Wie man auf dem Cover schon lesen kann, geht es bei dieser Geschichte um Lucy und Gabriel. Gabe denkt, er muss einen langweiligen Sommer bei seinen nervigen und viel zu perfekten Eltern verbringen, doch dann bekommt er mit, dass direkt nebenan ein wunderschönes Mädchen, Lucy wohnt und sofort ist er hin und weg! Als die beiden sich dann begegnen, ist Lucy ziemlich erstaunt, dass Gabe etwas mit ihr unternehmen und sie kennenlernen möchte, weil sie sich nie von Jungs begehrt gefühlt hat! Von Anfang knistert es zwischen den beiden und sie beginnen einen Sommerflirt.
Lucy ist ein tolles Mädchen, dass mir von Anfang sympathisch war, allerdings war sie sehr schüchtern und zurückhaltend. Sie steckt voller Selbstzweifel, sie findet sich nicht hübsch und mag ihren Körper nicht! Nie in ihrem Leben hatte sie so wirklich was mit Jungs am Hut, weil sie immer für ihren Traum gekämpft hat! Als sie mit Gabe Zeit verbringt, gibt er ihr das Gefühl, dass sie etwas ganz besonders ist und dass sie gut ist, so wie sie ist! Im Verlauf der Geschichte hat Lucy sich wirklich weiterentwickelt zum Positiven! Sie hat sogar ein bisschen Selbstbewusstsein entwickelt, was sie ein bisschen Gabe zu verdanken hatte.
Gabe ist allgemein fantastisch! Wie er sich um Lucy kümmert, fand ich so süß und auch wie er um sie gekämpft hat! Er hat ihr ständig Komplimente gemacht, was sie auch wirklich nötig hatte!
Ich finde allgemein schön, dass es hier auch mal um ein Mädchen ging, dass vielleicht etwas mehr auf den Hüften hatte! Ich weiß nicht genau, wie viel das bei Lucy war und ob sie vielleicht etwas übertrieben hatte! Aber in vielen Büchern liest man meistens immer so etwas wie: „Ihre langen, schlanken und braun gebräunten Beine waren wunderschön.“ Ich finde es ziemlich nervig, dass es immer nur um schlanke Mädchen geht, denn so werden sicher auch einige Leser, die selber ein paar mehr Kurven haben, denken, dass Jungs nur auf dürre Mädchen stehen, was ja eigentlich nicht stimmt. Und genau das ist bei dieser Geschichte NICHT so! Lucys Aussehen wird nicht als perfekt dargestellt und das hat das Buch für mich besonders gemacht! Und es war auch schön, dass Gabe sie so akzeptiert hat und nicht versucht hat, sie zu verändern!
Der Schreibstil von Monica Murphy war sehr locker und für mich angenehm zu lesen! Die Geschichte wird übrigens aus der Sicht von Lucy und Gabriel erzählt, was mir gut gefiel, da man sich so in beide Protagonisten gut hineinversetzen konnte und als Leser mehr über sie erfahren hat!










Die Geschichte von Lucy und Gabriel ist für mich etwas ganz besonderes gewesen! Diese ganzen Emotionen und die Tiefgründigkeit konnten mich so sehr ergreifen!


 

Mittwoch, 2. August 2017

SWEEK


Hallo ihr Lieben,
Heute möchte ich euch ein tolle Plattform vorstellen, die ich vor kurzem durch eine liebe E-Mail entdeckt habe: SWEEK.
SWEEK ist eine kostenlose Website und App, die ihr im Appstore/Playstore herunterladen könnt. Bei SWEEK könnt ihr Geschichten lesen, die von anderen Usern geschrieben wurden, aber man auch eigene Geschichten schreiben und dort hochladen. Ihr findet ganz verschiedene Genres bzw. Kategorien wie zum Beispiel: Liebesromane, Fantasy, Thriller, Bücher für Jugendliche, Bücher für Erwachsene, Gesundheit und Nahrung und vieles mehr.

Feedback für seine eigenen Geschichten kann man über die Kommentare bekommen und man kann auch andere Geschichten kommentieren, um anderen Autoren Feedback zu geben. Diese ganzen Beiträge kann man auch liken.

Was mir persönlich an der App auch sehr gut gefällt, ist, dass man die Bücher in seiner Bibliothek speichern kann, in dem man ihr folgt. Und dann kann man diese Geschichten auch offline lesen, was ziemlich cool ist, da man so kein Datenvolumen verbraucht oder auf WLAN angewiesen ist.
Mittlerweile gibt es weltweit 100000 Menschen, die diese App nutzen und auch selbst Geschichten schreiben. Es sind bereits 20000 Geschichten, die man lesen kann.
SWEEK ist übrigens auch keine App, wo man nur auf Deutsch lesen kann. Man kann auch in einigen anderen Sprachen lesen
Außerdem kann man als Leser durch die „Auserwählt“-Kategorie und durch den Hashtag #Sweekoftheweek hervorgehoben werden, was ziemlich cool ist.
Es gibt einige Geschichten, die mir persönlich sehr gut gefallen: Die Frau auf der Bank, Der Sommer in unseren Feldern und Auf der Suche nach dem Licht!

Ich finde diese App so cool und bin so glücklich, dass ich sie jetzt auf meinem Handy habe. Ich bin auch schon am Überlegen, ob ich vielleicht eine eigene Geschichte anfange zu schreibe. Eine Idee habe ich jedenfalls schon!

Kennt ihr Sweek schon? Wenn nicht, dann lege ich euch sehr ans Herz, euch diese App herunterzuladen. Es lohnt sich wirklich, denn man findet dort so toll geschriebene Geschichten!

HIER kommt ihr zu der Self-Publishing Plattform

Ich hoffe, ich konnte euch Lust machen, sich SWEEK mal genauer anzuschauen,

Eure Leni

Samstag, 15. Juli 2017

Niemand wird sie finden

Niemand wird sie finden



von Caleb Roehrig



Niemand wird sie finden







Name: Niemand wird sie finden
Autor: Caleb Roehrig
Verlag: Cbj
Preis: 14,99€
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 416
Erscheinungsdatum: 22.05.2017
Originaltitel: Last Seen Leaving
ISBN: 978-3-570-17334-3














Zwei können ein Geheimnis bewahren – wenn einer von beiden tot ist
Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …
Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst … 


 






 
Ich war wirklich sehr gespannt auf das Buch. Niemand wird sie finden sprach mich vom Inhalt sehr an und auch vom Cover war ich sehr beeindruckt. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich das Buch zum Rezensieren vom Verlag bekommen habe, vielen Dank dafür!

Es geht bei dieser Geschichte um den 15-jährigen Flynn und seine Freundin January, die vermisst wird. Flynn selbst hat keine Ahnung, was dahinter stecken kann, er kann auch keine Fragen der Polizei beantworten, die, wie man dem Inhalt entnehmen, von einem Verbrechen ausgeht. Während der Ermittlungen kommen Dinge ans Licht, von denen Flynn nicht einmal etwas geahnt hat und erfragt sich, ob er seine Freundin wirklich so gut kannte. Doch auch Flynn hat ein Geheimnis, welches nicht ans Licht kommen sollte!

Das Buch konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen! Es ist so spannend geschrieben und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen! Durch diese ganze Spannung war das Ende leider schneller da, als erwartet. Die gesamte Handlung war extrem interessant! Immer wieder gab es einige Wendungen und Überraschungen, mit denen ich als Leser niemals gerechnet hätte. Bis kurz vorm Ende konnte ich nicht ahnen, wer denn nun der Täter sein könnte und das fand ich grandios! Ein Buch, dass nicht so vorausschauend ist!
Flynn mochte ich als Protagonist sehr gern. Dafür dass er erst fünfzehn Jahre alt ist, benimmt er sich sehr reif und erwachsen und das mochte ich. Mir haben seine Gedanken und Handlungen gut gefallen!
Das Ende hat mir echt den Atem geraubt. Dadurch das alles so geheimnisvoll gehalten wurde, habe ich echt nicht damit gerechnet
Der Schreibstil von Caleb Roehrig war richtig toll und locker und hat einen aber gleichzeitig auch fesseln können! Ich liebe diesen Schreibstil! Die Geschichte ich übrigens aus der dritten Person geschrieben, doch man erfährt trotzdem vieles über Flynns Gedanken! Dieser Jugendthriller ist einfach nur fantastisch!









 
Niemand wird sie finden ist ein toller und spannender Jugendthriller mit so vielen tollen Wendungen und Überraschungen! Total gut geschrieben!




Freitag, 14. Juli 2017

DRAW MY LIFE

Draw my life




von Katie Gordon



Draw My Life 






Name: Draw my life
Autorin: Katie Gordon
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€
Einband: Paperback
Erscheinungsdatum: 10.04.2017
Seitenanzahl: 192
ISBN: 978-3-453-60424-7










Ariane Grande hat es gemacht, PewDiePie hat es gemacht, Emma Watson hat es gemacht: Das eigene Leben in einfachen Strichzeichnungen skizzieren - mit allen bedeutsamen, richtungsweisenden, lustigen, traurigen, peinlichen und auch komischen Momenten. Endlich können jetzt nicht nur Youtuber, Schauspieler und andere Berühmtheiten, sondern jeder sein Leben als Draw My Life aufmalen. Denn jetzt gibt’s den Hit aus dem Internet auch zum Selbermachen: Alles, was man dazu braucht: einen Bleistift, ein bisschen Zeit und Lust an der Erinnerung. So entsteht Strich für Strich ein wunderbares Lebensbild. Keine zeichnerischen Vorkenntnisse erforderlich!
 BESTELLEN? HIER!








 
Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

Als ich gesehen habe, dass es so ein besonderes Buch geben soll, war ich unheimlich gespannt darauf! Auf YouTube hatte ich bereits einige dieser Videos gesehen und wollte es unbedingt auch selbst ausprobieren und mit diesem tollen Buch hatte ich die Chance dazu!
Ich bin eine Person, die viele Dinge als Erinnerungen aufbewahrt. Ich habe etliche Bücher zu Hause, wo man Dinge eintragen konnte, doch dies hier war etwas ganz Neues für mich! In diesem Buch soll man Erinnerungen und Gedanken zeichnen. Dabei geht es übrigens nicht darum, dass alles authentisch und perfekt aussieht, ich bin selbst ziemlich schlecht was zeichnen und malen betrifft. Es ist egal wie es aussieht, es geht nicht um die Schönheit. Ein paar kleine Bleistiftskizzen reichen auch vollkommen aus. Es geht einfach darum, schöne Erinnerungen zu sammeln!
Ich bin absolut begeistert von dem Buch und von der Idee dazu! Denn beim Zeichnen kommen wunderbare Erinnerungen (zumindest bei mir) hoch und ich bin glücklich darüber, wieder daran zu denken.
Ich würde euch auch ein paar meiner „Kunstwerke“ zeigen, allerdings bin ich wie gesagt sehr unbegabt im Zeichnen.


 







 
 
Ich kann euch das Buch sehr empfehlen. Beim Zeichnen entspannt man sich total, außerdem regt es irgendwie total zum Nachdenken an!